VI. Entdeckung der Viererkette (Entwicklung)
Jahrgang 2019
Auflage 2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-64832-8

Dokumentvorschau

Spieler oder Trainer (2. Auflage)

VI. Entdeckung der Viererkette (Entwicklung)

Wer erinnert sich nicht an Kaiser Franz in seiner besten Rolle als Libero. Der Torwart musste mit seinem Fuß den Ball maximal auf die Tribüne kloppen und war eher nicht für die Spieleröffnung zuständig. Heutzutage ist ein solches Spiel nicht mehr vorstellbar und auch wenn Otto Rehhagel bei der Europameisterschaft 2008 mit Griechenland bewiesen hat, dass mit einem Libero noch Spiele gewonnen werden können, so ist die Viererkette aus dem modernen Fußball nicht mehr wegzudenken. Auf Dauer wird mit der alten Spielweise auch kein Erfolg mehr zu erzielen sein.

Veränderungen sind für den Erfolg wichtig. Am besten ist der Vorteil zu nutzen, wenn der Wettbewerb die Entwicklung noch nicht verstanden hat und am alten System festhält. So ist wiederum Otto Rehhagel mit dem SV Werder Bremen deutscher Meister geworden, nachdem das Offensivspiel auf die kontrollierte Offensive umgestellt worden ist.

Es ist immer verblüffend, wenn ich bei meinen Seminaren den Berufskollegen „Entwicklung“ als wichtigen Baustein der TKP 7e Methode vorstelle. „Was denn bitte schön, lieber Kollege Tutas, sollen wir entwickeln?“ ist häufig die erste Frage der Kollegen. „Unsere P...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen