Dokument Analyse der erfolgswirtschaftlichen Lage von großen Energieversorgern - Längsschnittbetrachtung der Geschäftsjahre 2011-2017

Preis: € 8,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

PiR Nr. 7 vom 12.07.2019 Seite 229

Analyse der erfolgswirtschaftlichen Lage von großen Energieversorgern

Längsschnittbetrachtung der Geschäftsjahre 2011-2017

Prof. Dr. Inge Wulf und Niklas Gerloff, M. Sc.

Die großen Energieversorgungsunternehmen (EVU), wie insbesondere RWE, E.ON und EnBW, waren auf den Atomausstieg 2011 nicht vorbereitet und hatten es verpasst, frühzeitig in erneuerbare Energien zu investieren, um neue Geschäftsmodelle zu erschließen. Diese Versäumnisse führten dazu, dass sich die wirtschaftliche Lage der großen EVU seit dem Atomausstieg zunehmend verschlechterte. In dem vorliegenden Beitrag wird die erfolgswirtschaftliche Lage der großen EVU in einer Längsschnittbetrachtung der Geschäftsjahre von 2011 bis 2017 analysiert.

Graumann, Analyse der Erfolgslage, Grundlagen NWB IAAAF-68535

Kernaussagen
  • Die Entwicklung der Konzernergebnisse ist zum Teil volatil und zeigt von 2011 bis 2016 einen Abwärtstrend. In 2016 waren Konzernergebnis und Gesamtergebnis stark negativ.

  • Die Erfolgsspaltung offenbarte stärkere Schwankungen des unregelmäßigen Jahresergebnisses und einen sukzessiven Einbruch des ordentlichen Betriebsergebnisses in den Jahren 2012 bis 2016.

  • Die erwirtschafteten Renditen waren – mit Ausnahme von 2017 – überwiegend nicht zufriedenstellend.

I. Einleitung

[i]Zülch/Höltken, Das other comprehensive income, PiR 4/2014 S. 114 NWB SAAAE-61083 Der in 2011 beschlossene Atomausstieg und die ambitionierten Ziele de...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen