Dokument Ausgewählte steuer- und handelsrechtliche Fragestellungen bei Kundenbindungsprogrammen im Mittelstand - Lösungsansätze bei KMU

Preis: € 8,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 12 vom 28.06.2019 Seite 457

Ausgewählte steuer- und handelsrechtliche Fragestellungen bei Kundenbindungsprogrammen im Mittelstand

Lösungsansätze bei KMU

WP/StB René Feldgen

Marketing- sowie Vertriebsabteilungen großer international aufgestellter Unternehmensgruppen setzen bereits seit Jahren auf ausgeklügelte Kundenbindungsprogramme. Seit einigen Jahren haben auch sog. KMUs das Instrument „Kundenbindungsprogramm“ für sich entdeckt. Teilweise werden die Kundenbindungsprogramme „der Großen“ seitens der KMU „kopiert“, teilweise werden aber auch eigenständige Programme entwickelt. Die Verantwortlichen im Rechnungswesen stehen nicht selten vor der Frage, ob und falls ja, wie die Kundenbindungsprogramme bilanziell und steuerlich abzubilden sind. Zudem stellen sich häufig auch umsatzsteuerliche Fragestellungen z. B. in Bezug auf den Zeitpunkt der Entstehung der Umsatzsteuer sowie den Umsatzsteuersatz. Der nachfolgende Beitrag geht auf ausgewählte handels- sowie steuerrechtliche Problembereiche im Zusammenhang mit Kundenbindungsprogrammen mittelständischer Unternehmen ein. Fragen der internationalen Rechnungslegung werden dabei ausgeklammert. Zudem werden ausschließlich solche Kundenbindungsprogramme in den Fokus der Betrachtung gestellt, die einen direkten Austausch von Leistungen zwischen Kunden und KMU zur Folge haben, d. h. ohne Zwischenschaltung von Syst...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen