AWG

Außenwirtschaftsgesetz (AWG)

v. 6. 6. 2013 (BGBl I S. 1482) mit späteren Änderungen
Nichtamtliche Fassung

Änderungsdokumentation: Das Außenwirtschaftsgesetz (AWG) ist als Art. 1 Gesetz zur Modernisierung des Außenwirtschaftsrechts v. 6. 6. 2013 (BGBl I S. 1482) verkündet worden und überwiegend am 1. 9. 2013 in Kraft getreten. Hiervon ausgenommen traten die §§ 4, 5 und 11 am 14. 6. 2013 in Kraft. Gem. Art. 27 Abs. 4 Gesetz zur Neuregelung des gesetzlichen Messwesens v. 25. 7. 2013 (BGBl I S. 2722) traten abweichend zudem der § 3 Absatz 3, der § 9 Satz 1, die §§ 12, 19 Absatz 4 Satz 2, der § 27 Absatz 4 und der § 28 Absatz 2 am 1. 8. 2013 in Kraft. Es ist geändert worden durch Art. 297 Zehnte Zuständigkeitsanpassungsverordnung v. (BGBl I S. 1474) ; Art. 6 Gesetz zur Neuorganisation der Zollverwaltung v. (BGBl I S. 2178) ; Art. 6 Abs. 35 Gesetz zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung v. (BGBl I S. 872) ; Art. 4 Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/97 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Januar 2016 über Versicherungsvertrieb [1] und zur Änderung weiterer Gesetze v. (BGBl I S. 2789).

Fundstelle(n):
TAAAE-30728

1Amtl. Anm.: (ABl L 26 vom 2.2.2016, S. 19)

notification message Rückgängig machen