GewStDV § 20

Zu § 9 des Gesetzes

§ 20 Grundbesitz [1]

(1) 1Die Frage, ob und inwieweit im Sinne des § 9 Nr. 1 des Gesetzes Grundbesitz zum Betriebsvermögen des Unternehmers gehört, ist nach den Vorschriften des Einkommensteuergesetzes oder des Körperschaftsteuergesetzes zu entscheiden. 2Maßgebend ist dabei der Stand zu Beginn des Kalenderjahrs.

(2) Gehört der Grundbesitz nur zum Teil zum Betriebsvermögen im Sinne des Absatzes 1, so ist der Kürzung nach § 9 Nr. 1 des Gesetzes nur der entsprechende Teil des Einheitswerts zugrunde zu legen.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
FAAAA-73712

1Anm. d. Red.: Gemäß Art. 11 i. V. mit Art. 18 Abs. 3 Gesetz v. (BGBl I S. 1794) wird in § 20 Abs. 2 mit Wirkung v. das Wort „Einheitswerts“ durch das Wort „Grundsteuerwerts“ ersetzt.

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden