Dokument Besteuerung von Hochzinsanleihen mit Tilgungswahlrecht (Cash-or-Share-Bonds)

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 5 vom 01.02.1999 Seite 367 Fach 3 Seite 10713

Besteuerung von Hochzinsanleihen mit Tilgungswahlrecht (Cash-or-Share-Bonds)

von Dr. Friedrich E. Harenberg, Barsinghausen

In seinem Beitrag ”Besteuerung von Inhaberschuldverschreibungen mit Aktien-Andienungsrecht des Emittenten” in NWB F. 3 S. 10659 beschäftigt sich Fleischmann mit einer Kapitalanlageform, die in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres reißenden Absatz gefunden hat. Ursprünglich für Versicherungsunternehmen konstruiert, die aufgrund des allgemein niedrigen Zinsniveaus Schwierigkeiten haben, ihre Garantieverzinsung (rechnungsmäßige Zinsen) von zur Zeit 4 v. H. zu erwirtschaften, weckten die sog. Hochzinsanleihen auch bei Privatanlegern schnell großes Interesse. Die Nachfrage konnte kaum befriedigt werden. Privatanleger schauten in erster Linie auf die äußerst attraktive laufende Verzinsung und wähnten sich selbst für den Fall, nicht den Nennbetrag in DM, sondern in Form von Aktien zurückgezahlt zu bekommen, in der hoffnungsvollen Lage, Aktien von soliden Unternehmen (z. B. SAP oder adidas) zu erhalten. Der Kursverlauf dieser Werte hat in den letzten Monaten gezeigt, daß das Risiko, bei der Einlösung Verluste hinnehmen zu müssen, immer größer wird. Die Spekulationsrichtung im Hinblick auf die Aktien der zugrundeliegenden Unternehmen ist bei Emittenten und Anlegern naturgemäß gegenläuf...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren