Dokument GmbH: Keine Fortsetzung einer gelöschten Gesellschaft

Dokumentvorschau

StuB 3/2019 S. 136

GmbH: Keine Fortsetzung einer gelöschten Gesellschaft

Die Fortsetzung einer GmbH durch schlichten Fortsetzungsbeschluss und dessen Eintragung ohne die bei einer wirtschaftlichen Neugründung erforderliche Registerkontrolle ist rechtlich nicht zulässig, wenn die Gesellschaft bereits gelöscht ist (§ 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG). Dies gilt nicht nur, wenn die Gesellschaft tatsächlich vermögenslos ist, sondern auch im Fall der gelöschten, tatsächlich aber nicht vermögenslosen Gesellschaft. In beiden Fällen führt die Zäsur der Löschung im Rechtsverkehr nämlich übereinstimmend zum Anschein der Beendigung der GmbH (KG Berlin, Beschluss vom 31.8.2018 - 22 W 33/15 PAAAG-99898).

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen