Dokument Vergleichbarkeit der Finanzberichterstattung kapitalmarktorientierter Konzerne in der EU - Teil 2: Rechnungslegungsspezifische Länderprofile

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

PiR Nr. 1 vom 11.01.2019 Seite 13

Vergleichbarkeit der Finanzberichterstattung kapitalmarktorientierter Konzerne in der EU

Teil 2: Rechnungslegungsspezifische Länderprofile

Prof. Dr. Janina Bogajewskaja und Prof. Dr. Nadja Jehle

Im vorliegenden zweiten Teil der dreiteiligen Publikationsreihe zur Vergleichbarkeit europäischer Geschäftsberichte werden die rechnungslegungsspezifischen Profile der fünf größten europäischen Volkswirtschaften analysiert: Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. Diese Länder wurden für die empirische Untersuchung der Geschäftsberichte, deren Ergebnisse im nachfolgenden dritten Teil der Publikation dargestellt werden, ausgewählt. Die im vorliegenden Beitrag analysierten Länderprofile bilden den konkreten, rechnungslegungsspezifischen „Fußabdruck“ der jeweiligen nationalen Einflussfaktoren (vgl. hierzu Teil 1 der Publikation) , die weiterhin die Finanzberichterstattung in der EU beeinflussen. Deren Analyse kann helfen, einige Unterschiede in der Ausgestaltung der nationalen Geschäftsberichte zu erklären (vgl. Teil 3 der Publikation).

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen