Dokument - kein Titel -

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 1 vom 07.01.1991 Seite 4

NWB AKTUELLES 1/2/91

Umsatzsteuerliche Berlinförderung nach Herstellung der Einheit Deutschlands

Es wird wiederholt gefragt, ob sich der Umfang und der materielle Anwendungsbereich für die umsatzsteuerlichen Vergünstigungen des Berlinförderungsgesetzes nach Herstellung der Einheit Deutschlands verändert haben. Die Umsatzsteuervergünstigungen der §§ 1 und 2 BerlinFG setzen voraus, daß Umsätze zwischen ”Berlin (West)” und dem ”übrigen Geltungsbereich des Gesetzes” ausgeführt werden. Weitere Voraussetzung ist, daß Leistungsempfänger ein ”westdeutscher” Unternehmer ist. Die Eigenschaft des westdeutschen Unternehmers ist nach § 5 Abs. 2 BerlinFG von der Ansässigkeit des Unternehmers im ”übrigen Geltungsbereich des Gesetzes” abhängig. Für die gestellte Frage kommt es daher darauf an, welchen Inhalt die Begriffe ”Berlin (West)” und ”Geltungsbereich des Gesetzes” nach Herstellung der deutschen Einheit bzw. nach dem haben. Unter Berücksichtigung der Äußerungen des BMF (in einer Antwort auf eine Schriftliche Frage des MdB Dr. Uwe Jens vom ) und der Senatsverwaltung für Finanzen Berlin (in einem Erlaß vom , DB 1990 S. 2241) wird hierzu folgende Auffassung vertreten:

Maßgebend für die Auslegung der Begriffe ”Berlin (West)” und ”Geltungsbereich des Grundgesetzes” ist d...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden