Die Prüfung der Bilanzbuchhalter
Jahrgang 2018
Auflage 30
ISBN der gedruckten Version: 978-3-470-54890-6

Vorwort

Dieses Buch wendet sich an alle Kursteilnehmer, die eine Aufstiegsfortbildung zum/zur Geprüften Bilanzbuchhalter/Geprüften Bilanzbuchhalterin (IHK) absolvieren. Es soll Sie während des gesamten Lehrgangs begleiten und gezielt auf die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer vorbereiten.

Die Fortbildung zum Bilanzbuchhalter hat eine lange Tradition und genießt in der Wirtschaft ein hohes Ansehen. Sie gehört zu den anspruchsvollsten IHK-Prüfungen.

Die 30. Auflage wurde komplett überarbeitet. Grundlage ist die Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Bilanzbuchhalter/Geprüfte Bilanzbuchhalterin vom .

Die neue Verordnung enthält sowohl inhaltliche Änderungen der Prüfungsfächer, als auch ein verändertes Prüfungsverfahren.

Die Prüfung umfasst zwei Prüfungsteile.

  • Prüfungsteil I – Schriftliche Prüfung

  • Prüfungsteil II – Mündliche Prüfung

Prüfungsteil I – Schriftliche Prüfung

Die schriftliche Prüfung besteht aus drei Situationsaufgaben á 240 min. Die drei Situationsaufgaben werden an drei Prüfungstagen geschrieben. Alle drei Situationsaufgaben zusammen ergeben die schriftliche Prüfungsleistung.

Ausgangsbasis für alle drei Situationsaufgaben ist eine betriebliche Situationsbeschreibung. Die Aufgabenstellungen müssen aus der Beschreibung der betrieblichen Situation abgeleitet und aufeinander abgestimmt sein.

Innerhalb der drei Situationsaufgaben werden sieben Handlungsbereiche abgeprüft:

  1. Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen

  2. Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten

  3. Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen

  4. Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen

  5. Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden

  6. Ein internes Kontrollsystem sicherstellen

  7. Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen

Die Handlungsbereiche werden auf die Situationsaufgaben folgendermaßen aufgeteilt:S. 6

  • Situationsaufgabe 1

    • Handlungsbereich 1 (Schwerpunkt)

      Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen

    • Handlungsbereich 6

      Ein internes Kontrollsystem sicherstellen

    • Handlungsbereich 7

      Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen

  • Situationsaufgabe 2

    • Handlungsbereich 2 (Schwerpunkt)

      Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten

    • Handlungsbereich 4

      Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen

  • Situationsaufgabe 3

    • Handlungsbereich 3 (Schwerpunkt)

      Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen

    • Handlungsbereich 5

      Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden

Alle drei Situationsaufgaben sind von der Bewertung gleich gewichtet ( jeweils 100 Punkte). Die schriftliche Prüfung ist bestanden, wenn im Durchschnitt aller drei Situationsaufgaben 50 Punkte erreicht werden.

Prüfungsteil II – Mündliche Prüfung

Zur mündlichen Prüfung wird zugelassen, wer die schriftliche Prüfung bestanden hat. Die Mündliche Prüfung besteht aus einer Präsentation mit anschließendem Fachgespräch.

Das Thema für die Präsentation, wird durch den Prüfungsteilnehmer/die Prüfungsteilnehmerin selbst gewählt. Das Thema muss aus dem Handlungsbereich „Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten“ stammen.

In der Präsentation soll nachgewiesen werden, dass der Prüfungsteilnehmer/die Prüfungsteilnehmerin, in der Lage ist, ein komplexes Problem der betrieblichen Praxis zu erfassen, darzustellen, zu beurteilen und zu lösen.

Das Thema ist mit einer Kurzbeschreibung des betrieblichen Problems und einer inhaltlichen Gliederung dem Prüfungsausschuss am dritten Tag der schriftlichen Prüfung einzureichen. Die Präsentation soll nicht länger als 15 Minuten dauern.

Im anschließenden Fachgespräch, werden aufbauend auf die Präsentation neben dem Handlungsbereich „Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten“ auch andere Handlungsbereiche einbezogen. Das Fachgespräch soll nicht länger als 30 Minuten dauern.S. 7

Bei der Bewertung der mündlichen Prüfungsleistung ist das Fachgespräch gegenüber der Präsentation doppelt zu gewichten.

Zur Abbildung der Prüfungsverordnung und des Rahmenlehrstoffplanes wurde das Buch methodisch in vier Bereiche gliedert:

Im ersten Bereich wird der Lernstoff der sieben Handlungsbereiche in bewährter Frage-Antwort-Form aufbereitet. Übersichten, Schaubilder, Aufzählungen und Struktogramme erleichtern das Lernen und verdeutlichen Zusammenhänge.

Die inhaltliche Gliederung der Handlungsbereiche ergibt sich aus den langjährigen Erfahrungen der Autoren. Es werden alle Themen des Rahmenlehrstoffplanes angesprochen.

Im zweiten Bereich wird der Lernstoff anhand klausurtypischer Aufgaben vertieft und angewendet. Die Fragestellungen entsprechen in Art und Niveau den Prüfungen der Kammern.

Der dritte Bereich enthält ausführliche, kommentierte Lösungen zu den klausurtypischen Aufgaben. Damit haben die Leser die Möglichkeit, ihre Kenntnisse unter „echten Prüfungsbedingungen“ zu kontrollieren. Außerdem wird ab Seite 1067 im Kapitel 8 Präsentation und Fachgespräch auch auf die Besonderheiten der Präsentation eingegangen.

Der vierte Bereich enthält eine durch das Autorenteam erstellte „Muster-Prüfung“, die sich an dem Prüfungsniveau der Industrie- und Handelskammern orientiert.

Ausgehend von einer betrieblichen Situationsbeschreibung müssen drei Situationsaufgaben à 240 min bearbeitet werden. Weiterhin ist eine ausführlich kommentierte Lösung der „Muster-Prüfung“ enthalten.

Das umfangreiche Stichwortverzeichnis ermöglicht es dem Leser, sich auf Einzelthemen zu konzentrieren oder sich im Ganzen auf die Prüfung vorzubereiten.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern viel Erfolg in der Prüfung und bei der Realisierung Ihrer persönlichen Berufsziele im facettenreichen Tätigkeitsfeld des Bilanzbuchhalters. Anregungen und konstruktive Kritik sind gerne willkommen und erreichen uns über den Verlag.

Frank Dolge

Katharina Krause

Ines Stache

Alrik Zech

Rostock und Berlin im Sommer 2018

Fundstelle(n):
KIEHL QAAAG-99782

notification message Rückgängig machen