Dokument Steuerrecht; Abgrenzung einer Tätigkeitsvergütung von einem Vorabgewinn

Dokumentvorschau

FG Düsseldorf 15 K 3568/16 E, BBK 21/2018 S. 988

Steuerrecht; Abgrenzung einer Tätigkeitsvergütung von einem Vorabgewinn

Zahlt eine GbR, die Kapitaleinkünfte i. S. von § 20 EStG erzielt, einem Gesellschafter eine als „Gewinntantieme“ bezeichnete gewinnunabhängige Tätigkeitsvergütung, muss der Gesellschafter diese als Einkünfte aus sonstiger selbständiger Arbeit nach § 18 Abs. 1 Nr. 3 EStG versteuern.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen