Dokument Der „wirtschaftliche Zusammenhang“ in § 34c Abs. 1 Satz 4 EStG

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB direkt Nr. 42 vom 15.10.2018 Seite 1045

Der „wirtschaftliche Zusammenhang“ in § 34c Abs. 1 Satz 4 EStG

Marcel Tschatsch und Iris Umlauff

Ob Betriebsausgaben und Betriebsvermögensminderungen mit den ausländischen Einkünften zugrunde liegenden Einnahmen i. S. des § 34c Abs. 1 Satz 4 EStG in wirtschaftlichem Zusammenhang stehen, bestimmt sich nach dem Veranlassungsprinzip. Der BFH bestätigt damit in seinem Urteil v. 18.4.2018 - I R 37/16 TAAAG-87919 das Senatsurteil v. 6.4.2016 - I R 61/14 (BStBl 2017 II S. 48). Im Streitfall ging es um anteilig entfallende Gewerbesteuer, Teilwertabschreibungen und Verwaltungskosten. Der BFH konkretisiert seine bisherige Rechtsprechung und erweitert diese um neue Anwendungsfälle. Eine abschließende Klärung des unbestimmten Rechtsbegriffs „wirtschaftlicher Zusammenhang“ kann aus dem Urteil nicht abgeleitet werden.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen