Dokument Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden

Preis: € 7,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BBK Nr. 7 vom 06.04.2018 Seite 314

Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden

Karl-Hermann Eckert

Wird eine Immobilie teils zu umsatzsteuerfreien und teils zu umsatzsteuerpflichtigen Zwecken vermietet, so stellt sich für Leistungsbezüge die Frage der Vorsteueraufteilung gemäß § 15 Abs. 4 UStG. Die Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden ist immer wieder Streitpunkt finanzgerichtlicher Verfahren. Im Folgenden wird die gültige Rechtslage zur Vorsteueraufteilung dargestellt. Das Fallbeispiel verdeutlicht die zutreffende Buchung unter dem Blickwinkel der Erfüllung der Aufzeichnungspflichten nach § 22 UStG einschließlich Hinweisen zur möglichen Berichtigung des Vorsteuerabzugs nach § 15a UStG.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen