BBK Nr. 3 vom 02.02.2018 Seite 97

Mehr Inhalt als Seiten – die digitalen Mehrwerte zur BBK – Jahresverzeichnis

Christoph Linkemann | verantw. Redakteur | bbk-redaktion@nwb.de

Seit [i]Berechnungsprogramme – Gesamtübersicht [QAAAB-43546] nunmehr 65 Jahren informiert die BBK zuverlässig und umfassend zu Buchführung, Bilanzierung und Kostenrechnung. Dabei konnten sich die Leser von Anfang an nicht nur über das aktuelle berufliche Geschehen im Steuer- und Bilanzrecht auf dem Laufenden halten, sondern auch gezielt zum Einzelfall recherchieren – erst im Loseblattwerk, seit nunmehr 15 Jahren elektronisch in der NWB Datenbank. Dabei enthält die NWB Datenbank nicht nur die Inhalte der BBK-Zeitschrift, sondern darüber hinaus eine Vielzahl weiterer Inhalte: mehrere Dutzend Berechnungsprogramme, eine Vielzahl von Mandanten-Merkblättern, Muster-Verträge und Schreibvorlagen, tausende Dokumente aus der Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen, das Lexikon für das Lohnbüro in der Ausgabe 2018 mit über 1.000 Stichwörtern, das Kontierungslexikon mit mehr als 200 Stichwörtern zu [i]Übersicht über die Hilfen zur gesamten NWB Datenbank [YAAAF-80593] Umsatz- und Ertragsteuern und hunderten Praxisfällen, mehr als 150 Stichwörter zu den Rückstellungen von A-Z, über 60 umfangreiche Grundlagenbeiträge und last but not least das infoCenter für den fachlichen Schnelleinstieg mit mehr als 800 Themen von der Abfindung bis zur Zwischenerfolgseliminierung. Um Ihnen einen Eindruck zu verschaffen, welche Inhalte die Datenbank und die Zeitschrift bereithalten, haben wir dieser Ausgabe das Jahresverzeichnis 2017/2018 beigefügt. Auf 48 Seiten finden Sie nicht nur Informationen zur aktuellen Berichterstattung des letzten Jahrgangs, sondern zusätzlich auch eine Aufschlüsselung der wichtigsten elektronischen Inhalte, direkt abrufbereit. So verschaffen Sie sich schnell einen umfassenden Eindruck, wie die BBK Sie bei der Arbeit unterstützen kann.

Die [i]Kontierungslexikon [LAAAE-91155] und Rückstellungen von A-Z [EAAAD-87369] Berichterstattung dieser Ausgabe beginnt mit einem Buchführungs-Seminar zur Bilanzierung bestrittener Steueransprüche und wann solche Sachverhalte über Rückstellungen und Forderungen zu bilanzieren sind. Im Aufsatzteil fasst Wissenswertes zum EÜR-Formular für die Gewinnermittlung 2017 zusammen und schlüsselt die für die Datenübermittlung nötigen Kennzahlen sachlich gegliedert auf. Dass es sinnvoll ist, im Vorfeld einer Investition zu prüfen, ob sie sich „rechnet“, dürfte zu den betriebswirtschaftlichen Binsenweisheiten gehören. Gleichwohl birgt die Anwendung der gängigen Investitionsrechnungsverfahren in der Praxis ihre Tücken und erfolgt vielleicht seltener als man denkt. und haben mehr als 40 Studien aus 60 Jahren analysiert und zeigen auf, wie die Praxis mit den Empfehlungen der Theorie umgeht. Ihr Fazit: Die Anwendungshäufigkeit scheint leicht zurückzugehen, gleichzeitig nimmt die Verwendung ungeeigneter Flussgrößen zu. Schlussendlich ermöglicht es Ihnen , sich kompakt und leicht verständlich über die Novellierung und Verschärfung des Geldwäschegesetzes zu informieren.

Beste Grüße

Christoph Linkemann

Fundstelle(n):
BBK 2018 Seite 97
[LAAAG-71252]

notification message Rückgängig machen