Dokument Steuerrecht; Verzögerte Begründung einer Organschaft bei schleppender Bearbeitung durch das Handelsregister

Dokumentvorschau

BFH I R 80/15, BBK 2/2018 S. 56

Steuerrecht; Verzögerte Begründung einer Organschaft bei schleppender Bearbeitung durch das Handelsregister

Wird ein Ergebnisabführungsvertrag wegen einer verzögerten Bearbeitung durch das Handelsregister erst im Folgejahr eingetragen, ist die körperschaftsteuerliche Organschaft erst ab dem Folgejahr wirksam. § 14 Abs. 1 Satz 2 KStG setzt für den Beginn der Organschaft die Wirksamkeit des Gewinnabführungsvertrags voraus; dies erfordert die Eintragung im Handelsregister.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen