Dokument Finanzgericht Nürnberg, Urteil v. 06.10.2017 - 4 K 858/16

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Nürnberg Urteil v. - 4 K 858/16

Gesetze: EStG § 3 Nr. 12 S. 2 EStG § 3 Nr. 26EStG § 18 Abs. 1 Nr. 3

Steuerliche Behandlung einer Aufwandsentschädigung für Zeitaufwand eines ehrenamtlich tätigen Versicherungsberaters

Leitsatz

1. Die ehrenamtliche Tätigkeit als Versichertenberater bzw. Versicherungsältester ist als sonstige selbständige Arbeit im Sinne des § 18 Abs. 1 Nr. 3 EStG zu qualifizieren.

2. Für die Tätigkeit als ehrenamtlicher Versichertenberater ist kein Freibetrag nach § 3 Nr. 26 EStG zu gewähren, da es sich bei dieser Tätigkeit um eine im weitesten Sinne beratende Tätigkeit für rechtliche und finanzielle Interessen der Versicherten handelt, die typisierend den rechts- und wirtschaftsberatenden Tätigkeiten und nicht den pädagogischen Tätigkeiten zuzuordnen ist.

3. a) Die Gewährung eines Pauschalbetrages für Zeitaufwand stellt keine steuerfreie Aufwandsentschädigung gemäß § 3 Nr. 12 S. 2 EStG dar.

b) Voraussetzung für die Steuerfreiheit nach § 3 Nr. 12. S. 2 EStG ist der Ausgleich tatsächlichen Aufwands durch die gewährte Entschädigung.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
HAAAG-69231

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden