BFH  - II R 21/17 Verfahrensverlauf - Status: anhängig

Auseinandersetzung; Bemessungsgrundlage; Gegenleistung; Grundbesitzwert; Grunderwerbsteuer; Miteigentumsanteil

Rechtsfrage

Auseinandersetzung und Teilung einer GbR als Grunderwerbsteuertatbestand - Bemessungsgrundlage nach Gegenleistung oder nach Grundbesitzwerten:

Ist der Erwerb von Miteigentumsanteilen, verbunden mit dem dazugehörigen Sondereigentum an einer grundbesitzenden GbR in Abänderung eines notariell beurkundeten Auseinandersetzungs- und Teilungsvertrags ein Erwerb auf gesellschaftsvertraglicher Grundlage?

Und wenn ja, führt das dazu, dass die Bemessungsgrundlage für die Gegenleistung nicht nach § 8 Abs. 1 GrEStG, sondern nach § 8 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 GrEStG zu bemessen ist?

Gesetze: GrEStG § 8 Abs 1, GrEStG § 8 Abs 2 S 1 Nr 2, BewG § 151 Abs 1 S 1, BewG § 157 Abs 1

Instanzenzug (anhängig gemeldet seit 18.08.2017):

Zulassung: durch BFH

Dieses Verfahren ist anhängig

Fundstelle(n):
BAAAG-54066

notification message Rückgängig machen