Dokument Finanzgericht Hamburg v. 30.08.2016 - 2 K 84/16

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Finanzgericht Hamburg  v. - 2 K 84/16

Gesetze: AO § 122 Abs. 1AO § 355 Abs. 1EStG § 23 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 a. F.

Einkommensteuerrecht, Abgabenordnung: Prämien wertlos gewordener Knock-out-Optionen keine Werbungskosten nach altem Recht

Leitsatz

1. Ein Bekanntgabemangel, der in der Übersendung eines Steuerbescheids an den Steuerpflichtigen unter Nichtbeachtung einer Bekanntgabevollmacht eines Steuerberaters liegt, wird durch die Weiterleitung des Steuerbescheids an den Bevollmächtigten geheilt.

2. Verfällt eine Option automatisch mit dem Überschreiten einer bestimmten Kursschwelle durch den zugrunde liegenden Basiswert (Knock-out-Option), ist der Tatbestand des § 23 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 EStG a. F. nicht erfüllt. Die neuere Rechtsprechung des BFH trägt den veränderten Grundstrukturen nach Einführung der Abgeltungssteuer Rechnung und ist auf die alte Rechtslage nicht übertragbar.

Fundstelle(n):
[JAAAF-86106]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen