Dokument Gesellschaftsrecht | Haftung für Buchungsfehler bei Veräußerung eines Gesellschaftsanteils

Dokumentvorschau

BGH 04.06.2003 VIII ZR 91/02, NWB 37/2003 S. 281

Gesellschaftsrecht | Haftung für Buchungsfehler bei Veräußerung eines Gesellschaftsanteils

Nach §§ 278, 276 BGB muss sich ein Gesellschafter, der sich während der dem Anteilsverkauf vorgelagerten Vertragsverhandlungen auf Gesellschaftsgewinne beruft, die in der Gesellschaft tätige Personen unzutreffend verbucht haben, das Fehlverhalten seiner Mitarbeiter unabhängig von seinem eigenen Verschulden zurechnen lassen ().

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen