Dokument Abgabenordnung | Gestaltungsmissbrauch bei Umwandlung einer Darlehensforderung in Einlage bei stiller Gesellschaft (§ 42 AO)

Dokumentvorschau

FG Saarland 15.07.2003 1 K 347/00, NWB 37/2003 S. 277

Abgabenordnung | Gestaltungsmissbrauch bei Umwandlung einer Darlehensforderung in Einlage bei stiller Gesellschaft (§ 42 AO)

Es stellt grds. einen Missbrauch von Gestaltungsmöglichkeiten (§ 42 AO) dar, wenn der Gläubiger einer GmbH eine zumindest im Wert beeinträchtigte und – weil im Privatvermögen gehaltene – stl. „nutzlose„ Darlehensforderung durch bloße Umbuchung als „Risikokapital„ einer stillen Gesellschaft nutzen will ().

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen