VersAusglG § 29

Teil 1: Der Versorgungsausgleich

Kapitel 3: Ergänzende Vorschriften

§ 29 Leistungsverbot bis zum Abschluss des Verfahrens

Bis zum wirksamen Abschluss eines Verfahrens über den Versorgungsausgleich ist der Versorgungsträger verpflichtet, Zahlungen an die ausgleichspflichtige Person zu unterlassen, die sich auf die Höhe des Ausgleichswerts auswirken können.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
UAAAF-77924

notification message Rückgängig machen