Dokument Neuregelung der Reinvestitionsrücklage nach dem StÄndG 2015 - Übertragung stiller Reserven bei der Veräußerung bestimmter Anlagegüter i. S. des § 6b EStG

Preis: € 8,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

SteuerStud Nr. 5 vom 28.04.2016 Seite 286

Neuregelung der Reinvestitionsrücklage nach dem StÄndG 2015

Übertragung stiller Reserven bei der Veräußerung bestimmter Anlagegüter i. S. des § 6b EStG

Sascha Simshäuser, LL.M. und Tobias S.H. Eggert

Nach § 6b EStG wird dem Steuerpflichtigen unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit gegeben, stille Reserven, die bei der entgeltlichen Veräußerung bestimmter begünstigter Anlagegüter aufgedeckt werden, bei der Anschaffung oder Herstellung neuer Reinvestitionsgüter des Anlagevermögens zu übertragen. Die Vorschrift des § 6b EStG wurde durch das am 6. 11. 2015 in Kraft getretene StÄndG 2015 erweitert: Als Reaktion auf eine kürzlich ergangene EuGH-Rechtsprechung fügte der Gesetzgeber den neuen § 6b Abs. 2a EStG ein. Der nachfolgende Beitrag stellt daher zunächst die allgemeinen Grundsätze bei der Übertragung stiller Reserven bei der Veräußerung bestimmter Anlagegüter i. S. des § 6b EStG dar. Hieran anschließend wird der neue § 6b Abs. 2a EStG näher erläutert.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen