Dokument FG Köln, Urteil v. 24.09.2015 - 1 K 2185/12

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Köln Urteil v. - 1 K 2185/12 EFG 2016 S. 448 Nr. 6

Gesetze: UStG § 15 Abs 1 Nr 1, AO § 41 Abs 2 Satz 1

Einkünfteermittlung

Dienstverhältnis, Scheinselbständigkeit

Leitsatz

1. Die Frage, wer Arbeitnehmer ist, beurteilt sich nach dem Gesamtbild der Verhältnisse. Vorliegend hat die in dem Steuerbüro tätige Frau B. keinerlei unternehmerische Initiative entwickelt. Sie hat sich auf die in der Regel nichtselbständige Tätigkeit einer Steuerfachangestellten beworben und als solche die Arbeit aufgenommen. Die Gründung einer Mitarbeiter-KG ist nach Überzeugung des Senats vom Inhaber des Steuerbüros vorgeschlagen, vorbereitet und deren Durchführung organisiert worden.

2. Der geltend gemachte Vorsteuerabzug gem. § 15 Abs. 1 Nr. 1 UStG aus den zugrunde liegenden Eingangsleistungen steht der Stpfl. nicht zu, denn diese Eingangsleistungen sind nicht dem Unternehmen der Stpfl., sondern der nichtselbständigen Tätigkeit der Frau B zuzurechnen.

Fundstelle(n):
DStRE 2016 S. 1254 Nr. 20
EFG 2016 S. 448 Nr. 6
Ubg 2016 S. 691 Nr. 11
HAAAF-69192

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen