Dokument Schuldzinsen als nachträgliche Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung - Anwendung der Rechtsprechung des BFH

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

KSR Nr. 9 vom 04.09.2015 Seite 11

Schuldzinsen als nachträgliche Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung

Anwendung der Rechtsprechung des BFH

Axel Höhmann

Mit drei Urteilen (vom 21. 1. 2014 - IX R 37/12; vom 11. 2. 2014 - IX R 42/13; vom 8. 4. 2014 - IX R 45/13) hatte der BFH – teilweise unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung – zu der Frage Stellung genommen, ob und inwieweit Schuldzinsen für ein aufgenommenes Darlehen auch nach der Veräußerung einer Immobilie weiterhin als nachträgliche Werbungskosten geltend gemacht werden können. Die Urteile wurden noch nicht im BStBl veröffentlicht. Das BMF hat nun zu deren Anwendung Stellung genommen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen