7. Typische Kreditunterlagen –
		behalten Sie die Deutungshoheit
Jahrgang 2014
Auflage 2
ISBN der Online-Version: 978-3-482-69622-0
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-63692-9

Onlinebuch Mit Kreditgebern auf Augenhöhe verhandeln

Preis: € 39,90 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Mit Kreditgebern auf Augenhöhe verhandeln (2. Auflage)Praxisleitfaden zur Bankenkommunikation für Unternehmer und Berater Grundlagen einer Kreditentscheidung Typische Kreditunterlagen Verhandlungen über Kreditkonditionen

7. Typische Kreditunterlagen – behalten Sie die Deutungshoheit

7.1 Die Initiative liegt beim Kreditnehmer – Kommunikationsstrategie und Deutungshoheit

„Gehe nicht zum Fürst, wenn Du nicht gerufen wirst!“ Diese uralte „Untertanen-Weisheit“ sollte aus zwei Gründen heute nicht die Devise von Unternehmern in der Kommunikation mit ihren Kreditgebern sein: Erstens kommt diese Einschätzung wirklich aus alten Zeiten und zweitens ist das Verhältnis Kunde – Bank kein „unten-oben“, sondern sollte eine partnerschaftliche Veranstaltung sein.

Ob Sie die Zusammenarbeit mit Ihren Kreditgebern als partnerschaftlich – also auf Augenhöhe – erleben, das hängt in erster Linie davon ab, wie Sie selbst die Kommunikation gestalten. Wenn Sie die Initiative haben und eben nicht abwarten, bis der Kreditgeber mit Fragen oder Hinweisen auf Sie zukommt, dann ist das schon die erste Voraussetzung für das dauerhafte Herstellen einer Partnerschaft auf Augenhöhe. Es wurde schon an verschiedenen Stellen in diesem Buch darauf aufmerksam gemacht, dass es immer wieder auf Ihre Verhandlungsmacht-Position ankommt. H...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen