Dokument Steuerrückstellungen (HGB, EStG)

Dokumentvorschau

infoCenter (Stand: November 2019)

Steuerrückstellungen (HGB, EStG)

Daniel Utz und und Ingo Frank

1. Anwendungsbereich

Der Jahresabschluss hat alle Aufwendungen und Erträge zu enthalten, die der zugrunde liegenden Periode wirtschaftlich zuzurechnen sind.

Aufwendungen, die im Zeitpunkt der Erstellung des Jahresabschlusses dem Grunde und/oder der Höhe nach ungewiss sind, jedoch in dem zugrunde liegenden Geschäftsjahr wirtschaftlich verursacht sind, sind mittels einer Rückstellung abzugrenzen. Darin sind auch Verbindlichkeiten sämtlicher Steuerarten einzubeziehen.

Die Passivierung von Steuerrückstellungen ist nur für betriebliche Steuern sowie für Steuern, für die der Steuerpflichtige als Haftungsschuldner in Anspruch genommen wird, möglich. Für die Einkommensteuer der Gesellschafter aufgrund der Gewinne einer Personengesellschaft kann keine Rückstellung gebildet werden.

Latente Steuern sind seit dem BilMoG nicht mehr unter den Steuerrückstellungen, sondern unter eigens dafür angelegten Posten auszuweisen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen