Dokument Bundesweite Initiative „Deutschland rundet auf” – Ertragsteuerliche Behandlung der gespendeten Beträge

Dokumentvorschau

OFD 21.08.2013 Kurzinfo Ertragsteuer Nr. 12/2013, StuB 17/2013 S. 670

Bundesweite Initiative „Deutschland rundet auf” – Ertragsteuerliche Behandlung der gespendeten Beträge

Im Rahmen der bundesweiten Initiative „Deutschland rundet auf” hat der Kunde beim Bezahlen an den Kassen der beteiligten Einzelhandelsunternehmen die Möglichkeit, freiwillig und unaufgefordert den ausgewiesenen Zahlungsbetrag auf den nächsthöheren Zehn-Centbetrag aufzurunden und den Aufrundungsbetrag zu spenden. Die gespendeten Beträge werden von dem jeweiligen Einzelhändler auf ein separates Konto transferiert und zu bestimmten Stichtagen an eine gemeinnützige Stiftungs-GmbH überwiesen.

Ertragsteuerlich sind die Aufrundungsbeträge als Betriebseinnahmen zu erfassen. In gleicher Höhe ist eine Verbindlichkeit gegenüber der gemeinnützigen Stiftungs-GmbH zu passivieren, so dass sich keine Gewinnauswirkung ergibt. Bei Einzelhändlern, die ihren Gewinn durch den Überschuss der Betriebsei...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen