Dokument Gewerbesteuerausweis bei AG & atypisch Still

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 2 vom 25.01.2013 Seite 66

Gewerbesteuerausweis bei AG & atypisch Still

WP/StB Dr. Norbert Lüdenbach, Düsseldorf

I. Sachverhalt

Die Immo AG ist vor einigen Jahren zur Vermarktung eines Immobilienportfolios gegenüber Kleinanlegern gegründet worden. Aus steuerlichen Gründen haben die Kleinanleger keine Anteile gezeichnet, sondern atypisch stille Beteiligungen. Das Ergebnis der AG steht zu 99 % den atypischen Gesellschaftern zu. Für das laufende Geschäftsjahr ergibt sich bei einem KSt-Satz von 15 % und einem GewSt-Satz von 20 % folgende vorläufige GuV:


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Operatives Ergebnis
1.000,0
Zinsähnlicher Aufwand
-792,0
Ergebnis vor Steuern
208,0
GewSt
-200,0
KSt
-1,5
Jahresüberschuss
6,5

Der zinsähnliche Aufwand ermittelt sich dabei wie folgt:


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Anteil der Stillen am operativen Ergebnis
990
20 % GewSt darauf
-198
Gewinnanteil Stille
792

An der GuV stört die AG die hohe, annähernd 100 % betragende Steuerquote.

II. Fragestellung

Welche alternative GuV-Ausweismöglichkeit besteht?

III. Lösungshinweise

1. Gewerbesteuerliche Besonderheiten

Bei der Gewerbebesteuerung der AG & atypisch Still bestehen folgende Besonderheiten :

  • Sachlich ist die AG & atypisch Still gewerbesteuerpflichtig.

  • Persönlich steuerpflichtig ist jedoch die AG, da nur sie einen Gewebebetrieb unterhält, im Übrigen einer Steuerschuldner...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen