Kommentar zu § 86 InsO - Aufnahme bestimmter Passivprozesse
Jahrgang 2013
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-63881-7

Onlinebuch NWB Kommentar zum Insolvenzrecht

Dokumentvorschau

Gerhard Pape, Christoph Uhländer - NWB Kommentar zum Insolvenzrecht Online

§ 86 Aufnahme bestimmter Passivprozesse

Arne Engels (Januar 2013)

Literatur

App, in Frankfurter Kommentar zur Insolvenzordnung, 6. Aufl. 2011; Kayser, in Heidelberger Kommentar, InsO, 6. Aufl. 2011; Kroth, in Braun, InsO, 4. Aufl. 2010; Kuleisa, in Hamburger Kommentar zum Insolvenzrecht, 3. Aufl. 2009; Leithaus, in Andres/Leithaus, Insolvenzordnung, 2. Aufl. 2011; Scherer, in Graf-Schlicker, InsO, 2. Aufl. 2010; Schumacher, in MünchKomm-InsO, 2. Aufl. 2008; Smid, in Smid/Leonhardt/Zeuner, InsO, 3. Aufl. 2010; Uhlenbruck, in Uhlenbruck, InsO, 13. Aufl. 2010; Windel, in Jaeger, InsO, 2007.

I. Anwendungsbereich der Vorschrift

1. Historie

1 Die Vorschrift entspricht bis auf redaktionelle Änderungen § 11 KO.

2. Anwendungsbereich

2Soweit Prozesse nach § 240 ZPO unterbrochen wurden, ergänzt § 86 InsO die Vorschrift des § 85 InsO um die Regelungen zur Aufnahme bestimmter Streitigkeiten, die die Insolvenzmasse auf der Passivseite betreffen; also in der Regel gegen den Schuldner geführt werden. Die Aufnahme von unterbrochenen Verfahren, in denen ein Recht zu Gunsten der späteren Teilungsmasse in Anspruch genommen wird (Aktivprozesse zur Teilungsmasse), ist in § 85 geregelt. Da ein Gläubiger regelmäßig auch nach Obsiegen im Prozess seine vorinsolvenzliche Forderungen gegen den Schuldner nur zur Insolvenztabelle ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden