Dokument Da capo: Änderung der 2. Kapitalrichtlinie und Freigabe der IFRS im Einzelabschluss?

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

PiR Nr. 4 vom 13.04.2012 Seite 126

Da capo: Änderung der 2. Kapitalrichtlinie und Freigabe der IFRS im Einzelabschluss?

Dr. Andreas Haaker und Dr. Jens Freiberg

Im Rahmen einer aktuellen EU-Konsultation über die Zukunft des europäischen Gesellschaftsrechts wird unter Verweis auf die sog. KPMG-Machbarkeitsstudie zu den Alternativen der Kapitalerhaltung gefragt, ob die 2. Kapitalrichtlinie IFRS-orientiert modernisiert werden sollte.

Contra Dr. Andreas Haaker

Das leidige Thema einer Freigabe der IFRS für den Einzelabschluss hängt insbesondere mit der Ausschüttungsbemessung und der Kapitalerhaltung zusammen. Da die Überarbeitung der 2. EG-Kapitalrichtlinie nach der Auswertung der KPMG-Machbarkeitsstudie (kritisch Haaker, ZGR 2010 S. 1076 ff.) vorläufig auf Eis gelegt wurde, hielten viele die Frage „IFRS und Solvenztest statt HGB-Abschluss zur Ausschüttungsbemessung?” fälschlicherweise für erledigt. Im Rahmen einer aktuellen EU-Konsultation über die Zukunft des europäischen Gesellschaftsrechts wird jedoch unter Verweis auf die sog. Machbarkeitsstudie gefragt, ob die 2. Kapitalrichtlinie „IFRS-orientiert” modernisiert werden soll. Hierbei wird u. a. abgefragt, ob

  • der Bilanztest durch einen Solvenztest ersetzt werden sollte,

  • eine kumulative Verwendung von Bilanztest und Solvenztest erforderlich wäre,

  • eine alte...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden