Dokument Standardsoftware als immaterielles Wirtschaftsgut

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB direkt Nr. 52 vom 27.12.2011 Seite 1429

Standardsoftware als immaterielles Wirtschaftsgut

Dr. Sandugash Uskenbayeva

Seit einer Entscheidung des FG Köln aus dem Jahr 2009 war zweifelhaft, ob auch für die beabsichtigte Anschaffung von Software Ansparabschreibungen gem. § 7g EStG a. F. vorgenommen werden konnten. Der BFH hat kürzlich (Urteil v. 18. 5. 2011 - X R 26/09 UAAAD-90413) klargestellt, dass für Software keine Ansparabschreibung gebildet werden kann, weil es sich bei Software – unabhängig von der Verkörperung in einem Datenträger – nicht um ein materielles Wirtschaftsgut und damit auch nicht um ein (für die Anwendung des § 7g Abs. 3 EStG a. F. vorausgesetztes) bewegliches Wirtschaftsgut handelt.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen