Dokument Fuhrpark-Kostenrechnung - - Grundfragen und Praxishinweise -

Preis: € 12,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BBK Nr. 24 vom 18.12.1998 Seite 1229 Fach 22 Seite 1327

Fuhrpark-Kostenrechnung

- Grundfragen und Praxishinweise -

von Dipl.-Kfm. Stephan D. von Mikusch-Buchberg, Stutensee

Der Spediteur besorgt gem. HGB nur die ”Übernahme der Beförderung von Gütern”, während die Durchführung der Beförderung die Sache des Fuhrunternehmers ist. Vielfach führt aber der Spediteur im sog. ”Selbsteintritt” die Transporte durch, d. h. er verfügt selbst über einen eigenen Fuhrpark. In einem solchen Fall ist der Fuhrpark in der Kostenrechnung des Unternehmens als eigene Kostenstelle einzurichten; die einzelnen Fahrzeuge bzw. die einzelnen Touren (z. B. täglich Karlsruhe-Hamburg) sind als Teilbereiche (Unter-Kostenstellen) der Kostenstelle ”Fuhrpark” einzurichten. Vor der Frage der Fuhrpark-Kostenrechnung stehen aber nicht nur Speditionen bzw. Fuhrunternehmer, sondern alle Unternehmen, die die Verteilung ihrer eigenen Produkte mit ihrem eigenen Fuhrpark (”Werksverkehr”) vornehmen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen