Dokument Grüne Fonds – eine neue Assetklasse für Investoren und Anleger (Teil 1) - Auswirkungen des Klimawandels und der Megatrends im Agrarsektor auf den Kapitalmarkt

Preis: € 15,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB-EV Nr. 8 vom Seite 251

Grüne Fonds – eine neue Assetklasse für Investoren und Anleger (Teil 1)

Auswirkungen des Klimawandels und der Megatrends im Agrarsektor auf den Kapitalmarkt

Günter Kaehlert

Nach Fukushima sind alternative Energien in der Gunst der Anleger gestiegen. An der Frankfurter Börse kam deutlich sichtbar Bewegung in die Aktienkurse, zum Beispiel bei Herstellern von Solarmodulen, Windparkbauern oder Agrarunternehmen. Hiervon betroffen waren aber auch „Grüne Fonds” bzw. sog. New-Energy-Fonds, die vornehmlich in Unternehmen alternativer Energien investieren. Die Ereignisse von Fukushima haben bewirkt, dass das deutsche Energiekonzept kurzfristig einer kritischen Prüfung und Neubewertung unterzogen wurde und der Bereich der erneuerbaren Energien in der Wahrnehmung durch die breite Öffentlichkeit noch einmal enorm angestiegen ist. Die Folge ist ein energiepolitischer Wandel in Deutschland hin zu einem verstärkten Einsatz regenerativer Energieformen. Vor diesem Hintergrund bietet das Geschäftsfeld erneuerbare Energien im Bereich der Bio-Energie nicht nur den traditionellen Landwirten eine interessante Einkommensalternative. Die zukünftigen Energieformen haben eine neue Assetklasse entstehen lassen, die auch für Investoren und Anleger aussichtsreiche Perspektiven bietet.

I. Vorbemerkungen

Deutschland und die Europäische Union (EU) haben zu...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden