Dokument Abgeltungsteuer bei Darlehensverträgen zwischen nahen Angehörigen

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB direkt Nr. 3 vom Seite 54

Abgeltungsteuer bei Darlehensverträgen zwischen nahen Angehörigen

Das NWB WAAAD-58971 die allgemeinen Voraussetzungen für die steuerliche Anerkennung von Darlehensverträgen zwischen Angehörigen oder zwischen einer Personengesellschaft und Angehörigen der die Gesellschaft beherrschenden Gesellschafter erläutert.
Danach muss der Darlehensvertrag zivilrechtlich wirksam geschlossen und tatsächlich wie vereinbart durchgeführt werden. Vertragsinhalt und Durchführung müssen darüber hinaus dem zwischen Fremden Üblichen entsprechen („Fremdvergleich”), dies setzt insbesondere voraus, dass

  • eine Vereinbarung über die Laufzeit, die Art und Zeit der Rückzahlung des Darlehens getroffen worden ist,

  • die Zinsen zu den Fälligkeitszeitpunkten entrichtet werden und

  • der Rückzahlungsanspruch ausreichend besichert ist.

Außerdem nimmt das BMF ausführlich zu schenkweise begründeten Darlehensforderungen Stellung. Eine Abhängigkeit zwischen Schenkung und Darlehen ist danach insbesondere in folgenden Fällen unwiderleglich zu vermuten:

  • Vereinbarung von Schenkung und Darlehen in ein und derselben Urkunde,

  • Schenkung unter der Auflage der Rückgabe als Darlehen und

  • Schenkungsversprechen unter der aufschiebenden Bedingung der Rückgabe als Darlehen.

Dies führt zu der...

BStBl 1992 I S. 729BStBl 1993 I S. 410BStBl 2001 I S. 348BStBl 2007 I S. 441

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren