UStAE 2010 6a.6. (Zu § 6a UStG)

Zu § 6a UStG

6a.6. Belegnachweis in Bearbeitungs- oder Verarbeitungsfällen

1In Bearbeitungs- oder Verarbeitungsfällen im Zusammenhang mit innergemeinschaftlichen Lieferungen hat der liefernde Unternehmer den Belegnachweis durch Belege nach § 17b UStDV zu führen, die zusätzlich die in § 11 Abs. 1 Nr. 1 bis 4 UStDV bezeichneten Angaben enthalten (§ 17c Satz 2 UStDV) . [1] 2Abschnitt 6.8 ist entsprechend anzuwenden.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
XAAAD-54581

1Anwendungsregelung: Satz 1 neu gefasst durch :007 (2020/1027480). Die Grundsätze dieser Regelung sind erstmals auf innergemeinschaftliche Lieferungen anzuwenden, die nach dem bewirkt werden.
Die vorherige Fassung des Satzes 1 lautete:
„In Bearbeitungs- oder Verarbeitungsfällen im Zusammenhang mit innergemeinschaftlichen Lieferungen hat der liefernde Unternehmer den Belegnachweis durch Belege nach § 17a UStDV zu führen, die zusätzlich die in § 11 Abs. 1 Nr. 1 bis 4 UStDV bezeichneten Angaben enthalten (§ 17b Satz 2 UStDV).“

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren