Dokument Digitale Außenprüfung beim Steuerberater und Wirtschaftsprüfer zulässig

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Nürnberg 30.07.2009 6 K 1286/2008, BBK 4/2010 S. 145

Digitale Außenprüfung beim Steuerberater und Wirtschaftsprüfer zulässig

Ein Außenprüfer darf bei einer Außenprüfung, die sich gegen einen Steuerberater und Wirtschaftsprüfer richtet, auf dessen Daten nach § 147 Abs. 6 AO digital zugreifen. Der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer kann hiergegen nicht einwenden, dass ein Teil der Daten dem Auskunftsverweigerungsrecht nach § 102 AO unterliege und nachträglich nicht mehr von den vorlagepflichtigen Daten getrennt werden könne.

Nach Auffassung des FG ist es Aufgabe des Steuerberaters und [i]Nur steuerlich relevante DatenWirtschaftsprüfers, seine Datenbestände so zu organisieren, dass er bei einer digitalen Außenprüfung nur die steuerlich relevanten und vorlagepflichtigen Daten vorzulegen braucht.

Hinweis:

Die Entscheidung des FG liegt auf der Linie des BFH, auch wenn die Sache nunmehr beim BFH anhängig ist. Nach Ansicht des BFH darf der Auße...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden