VAG (bis 2016) § 121d

VIIa. Rückversicherungsaufsicht [1]

§ 121d Verordnungsermächtigung [2]

Das Bundesministerium der Finanzen wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung, die nicht der Zustimmung des Bundesrates bedarf, zur Umsetzung der Richtlinie 2005/68/ EG Vorschriften für Rückversicherungsunternehmen zu erlassen über

  1. die Berechnung und Höhe der Solvabilitätsspanne,

  2. den für die Lebensrückversicherung und die Nichtlebensrückversicherung maßgebenden Mindestbetrag des Garantiefonds.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
IAAAD-21200

1Anm. d. Red.: Überschrift eingefügt gem. Gesetz v. (BGBl I S. 3416).

2Anm. d. Red.: § 121d i. d. F. des Gesetzes v. (BGBl I S. 1768).

notification message Rückgängig machen