RVG § 23b

Abschnitt 4: Gegenstandswert

§ 23b Gegenstandswert im Musterverfahren nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz [1]

Im Musterverfahren nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz bestimmt sich der Gegenstandswert nach der Höhe des von dem Auftraggeber oder gegen diesen im Ausgangsverfahren geltend gemachten Anspruchs, soweit dieser Gegenstand des Musterverfahrens ist.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
DAAAD-18187

1Anm. d. Red.: Früherer § 23a zu neuem § 23b geworden gem. Gesetz v. 23. 7. 2013 (BGBl I S. 2586) mit Wirkung v. 1. 8. 2013.

notification message Rückgängig machen