Dokument LAG Nürnberg, Urteil v. 22.02.2008 - 3 Sa 333/07

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

LAG Nürnberg Urteil v. - 3 Sa 333/07

Gesetze: BGB § 305; BGB § 307 Abs. 1 Satz 1; BGB § 310 Abs. 4 Satz 1; KSchG § 2

Leitsatz

Eine vorformulierte Vorbehaltsklausel, die dem Arbeitgeber das Recht einräumt, von ihm vorgegebene Arbeitsbedingungen einseitig abändern zu können, ist als unangemessene Benachteiligung i.S. von § 307 BGB anzusehen.

Tatbestand

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
LAAAD-08703

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen