Teil I: Ausforschung steuerrelevanter Aktivitäten und der privaten Vermögensverhältnisse eines deutschen Steuerbürgers auf nationaler Ebene
Jahrgang 2008
Auflage 2
ISBN der Online-Version: 978-3-482-55282-3
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-56952-4

Dokumentvorschau

Der gläserne Steuerbürger (2. Auflage)
  • Teil I: Ausforschung steuerrelevanter Aktivitäten und der privaten Vermögensverhältnisse eines deutschen Steuerbürgers auf nationaler Ebene
    • 1. Ein deutsches „Bankgeheimnis” gibt es nicht
      • 1.1 Allgemeines
      • 1.2 Die Vorschrift „Schutz von Bankkunden” in der deutschen Abgabenordnung
    • 2. Der/die Steuerbürger selbst als Daten- und Informationsquelle
      • 2.1 Allgemeine Anzeige-, Auskunfts- und Mitwirkungspflichten
      • 2.2 Besondere Anzeige- und Mitwirkungspflichten bei internationalen Steuerfällen und bei Auslandsinvestitionen
      • 2.3 Anonyme Online-Meldungen bei (Steuer)Korruption
    • 3. Neue Steuer- und Wirtschafts-Identifikationsnummern als elektronische Ordnungsmerkmale zur computergestützten Identifikation und Nachverfolgung
    • 4. Banken als Daten- und Informationsquelle
      • 4.1 Übersicht
      • 4.2 Vorbemerkung: Das Subsidiaritätsprinzip
      • 4.3 Auskunftspflichten inländischer Banken im Besteuerungsverfahren
      • 4.4 Der automatisierte Kontenabruf
      • 4.5 Prüfungen der Finanzbehörden bei Banken, insbesondere der Jahresbescheinigungen
      • 4.6 Kontrollmeldungen im Zusammenhang mit einem vom Steuerbürger erteilten Freistellungsauftrag
      • 4.7 Erweiterte Auskunfts- und Meldepflichten nach dem Wertpapierhandelsgesetz
      • 4.8 Systematische Einzahlungen auf Cash-Kreditkartenkonten
      • 4.9 Anzeigepflichten beim Tod eines inländischen Kontoinhabers
      • 4.10 Anzeigepflichten bei Depotübertragung
      • 4.11 Der Kirchensteuer-Datenpool
    • 5. Sonstige Dritte als Daten- und Informationsquelle
      • 5.1 Energieversorger
      • 5.2 Anzeigepflichten der deutschen Versicherungsunternehmen
    • 6. Behörden als Daten- und Informationsquelle und die Vernetzung der Finanzbehörden mit anderen Behörden
      • 6.1 Amtshilfe der Gerichte und Behörden zur Sicherung des Steueraufkommens
      • 6.2 Mitteilungsverordnung und Mitteilungen der Rundfunkanstalten
      • 6.3 Mitteilungen und Anzeigepflichten der Gemeinden
      • 6.4 Mitteilungen der Zulassungsbehörden
      • 6.5 Rentenbezugsmitteilungen an die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA)
      • 6.6 Anzeigepflichten der Notare im Zusammenhang mit Kapitalgesellschaften
      • 6.7 Anzeigepflichten der Gerichte, Behörden und Notare bei Grundstücksgeschäften
      • 6.8 Anzeigepflichten der Gerichte und Notare in Todesfällen; Totenlisten der Standesämter
      • 6.9 Anzeigepflicht der Gerichte, Notare und sonstiger Urkundspersonen bei Schenkungen
      • 6.10 Anzeigepflichten sonstiger Genehmigungsbehörden
      • 6.11 Datenübermittlungen der Sozialleistungsträger bei Einkommensersatzleistungen, die dem Progressionsvorbehalt unterliegen
      • 6.12 Sonstige Informationsübermittlungen und Datenabgleiche zwischen Finanzbehörden und Sozialleistungsträgern
      • 6.13 Auswertung des Datenbestandes beim Kraftfahrt-Bundesamt für Steuerzwecke
    • 7. Die Vernetzung der Finanzbehörden untereinander
      • 7.1 Zusammenarbeit der Bewertungs-/Erbschaftsteuerstellen mit dem Veranlagungs-/Wohnsitzfinanzamt des Steuerbürgers
      • 7.2 Kontrollmitteilungen der Erbschaftsteuerstellen an Wohnsitzfinanzämter
      • 7.3 Kontrollmitteilungen anderer Finanzämter an die Erbschaftsteuerstellen
    • 8. Druckmedien als Daten- und Informationsquelle
      • 8.1 Chiffre-Anzeigen
      • 8.2 Aufgebote
    • 9. Kommunikationseinrichtungen als Daten- und Informationsquelle
      • 9.1 Strafprozessuale Überwachungsmaßnahmen steigen stetig
      • 9.2 Recht auf informationelle Selbstbestimmung schützt Telekommunikationsverbindungsdaten
      • 9.3 Vom Mythos der abhörsicheren Digitaltechnik
      • 9.4 Rechtliche Voraussetzungen, Straftatenkatalog und abfragbare Telefonverbindungsdaten
      • 9.5 Datensammlung und Datenabruf im telefonischen Überwachungsverkehr
      • 9.6 Automatisiertes Auskunftsverfahren auch bei der Telekommunikationsüberwachung
    • 10. Das Internet als Daten- und Informationsquelle
      • 10.1 Allgemeines
      • 10.2 Intelligente Internet-Recherchesoftware „Xpider”
      • 10.3 Die eigene Internet-Präsenz als Informationsquelle
      • 10.4 Mit dem Website-Watcher Aktivitäten von Steuerpflichtigen überwachen
      • 10.5 Im Web den Scheinrechnungen auf der Spur: der Bankleitzahlen-Research
    • 11. Daten- und Informationsgewinnung durch die digitale Betriebsprüfung
      • 11.1 Allgemeines
      • 11.2 Größenklassen bei der digitalen Betriebsprüfung
      • 11.3 Der Zugriff auf elektronische Daten und neue Auswertungsmöglichkeiten durch die digitale Betriebsprüfung
      • 11.4 Datenabgleich mit der Spezial-Prüfsoftware „IDEA”
    • 12. Durchleuchtung des Steuerbürgers durch die Steuerfahndung
      • 12.1 Allgemeines
      • 12.2 Der hinreichende Anlass zum Tätigwerden
      • 12.3 Erforschung von Steuerstraftaten und Ermittlung der Besteuerungsgrundlagen
      • 12.4 Die Aufdeckung und Ermittlung unbekannter Steuerfälle (Vorfeldermittlungen)
      • 12.5 Durchsuchungshandlungen beim Steuerbürger
      • 12.6 Durchsuchungshandlungen bei Kreditinstituten des Steuerbürgers
      • 12.7 Das EDV-Suchsystem „Bingo” zum Aufspüren, Abgleichen und Zusammenführen spezifischer Bankdaten
    • 13. Erkenntnisse über steuerrelevante Aktivitäten und Vermögensverhältnisse durch die Auswertung von Geldwäscheverdachtsanzeigen
      • 13.1 Geldwäsche und Steuerhinterziehung: Zwei unterschiedliche Straftatbestände wachsen zusammen
      • 13.2 Datenerhebungsvolumen, Identifizierungs- und Aufzeichnungspflichten im Rahmen der Geldwäschebekämpfung
      • 13.3 Verpflichtung zur Anzeige von Geldwäscheverdachtsfällen
      • 13.4 Die Verwendung von Geldwäscheverdachtsanzeigen für steuerliche Zwecke
    • 14. Sonstige inländische Auskunfts- und Datenquellen
      • 14.1 Fahr- und Kontrolldaten mautpflichtiger Fahrzeuge
      • 14.2 Lohnsteuer-Vollständigkeitskontrollen
      • 14.3 JobCard-Verfahren und elektronischer Einkommensnachweis (ELENA)
      • 14.4 Anonyme Anzeigen neidiger Steuerdenuzianten
      • 14.5 Aufspüren der Inhaber von Namensaktien in Deutschland
      • 14.6 Der private Personal Computer und IP-Adresse als Identifikationsmerkmal
Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen