GVG § 107

Siebenter Titel: Kammern für Handelssachen

§ 107 [1]

(1) Die ehrenamtlichen Richter [2], die weder ihren Wohnsitz noch ihre gewerbliche Niederlassung am Sitz der Kammer für Handelssachen haben, erhalten Tage- und Übernachtungsgelder nach den für Richter am Landgericht geltenden Vorschriften.

(2) Den ehrenamtlichen Richtern [3] werden die Fahrtkosten in entsprechender Anwendung des § 5 des Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetzes ersetzt.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
LAAAC-88667

1Anm. d. Red.: § 107 i. d. F. des Gesetzes v. 5. 5. 2004 (BGBl I S. 718) mit Wirkung v. 1. 9. 2009.

2Anm. d. Red.: Jetzt „Handelsrichter“ gem. § 45a DRiG.

3Anm. d. Red.: Jetzt „Handelsrichter“ gem. § 45a DRiG.

notification message Rückgängig machen