Dokument Verfahrensverlauf | BFH - VI R 75/06 - erledigt.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH  - VI R 75/06 Verfahrensverlauf - Status: erledigt

Gesetze: EStG § 9 Abs 1 S 1

Rechtsfrage

Kann ein Arbeitnehmer den Verlust eines Darlehens bei seinen Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit als Werbungskosten abziehen, wenn er das Darlehen nicht der Betriebs-GmbH bei der er angestellt war, sondern dem Besitzunternehmer, der zugleich Alleingesellschafter und Geschäftsführer der GmbH war, persönlich gewährt hat? Ist in diesem Fall das im Übrigen deutlich höher verzinste Darlehen nicht dem Arbeitgeber sondern einer Privatperson ausgereicht worden und fehlt deshalb die für den Werbungskostenabzug erforderliche Zweckbestimmung der Darlehenshingabe zur Sicherung und Erhaltung des Arbeitsplatzes?

Berufliche Veranlassung; Darlehensverlust; Werbungskosten

Fundstelle(n):
NAAAC-43194

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden