Dokument Fall Kunze & Co. GmbH – Aufgabe aus dem Bilanzsteuerrecht - Übertragung stiller Reserven gem. § 6b EStG, voraussichtlich dauernde Wertminderung, verdeckte Einlage

Preis: € 18,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

SteuerStud Nr. 6 vom 01.06.2006 Seite 1

Fall Kunze & Co. GmbH – Aufgabe aus dem Bilanzsteuerrecht

Übertragung stiller Reserven gem. § 6b EStG, voraussichtlich dauernde Wertminderung, verdeckte Einlage

von Dipl.-Finanzwirt (FH) Maik Richter, Weinböhla

Hier finden Sie die Klausur als PDF: Datei öffnen

I. Sachverhalt*

* Die Arbeit besteht aus zwei Teilen, die unabhängig voneinander bearbeitet werden können. Der kalkulierte Zeitaufwand und die Punkte verteilen sich dabei wie folgt:

Teil 1 210 Minuten bei 70 % der Punkte; Teil 2 90 Minuten bei 30 % der Punkte

Teil 1

Allgemeines

Die Kunze & Co. Kopiersysteme GmbH mit Sitz in Elterlein im Erzgebirge konstruiert als Zulieferer für Komplettsystembüroanbieter Kopierer- und Netzwerksysteme mit jeglichen Komponenten. Die GmbH wurde von Steffen Kunze und Gunter Böhm 1992 gegründet. Kunze hatte damals sein Einzelunternehmen in die GmbH eingebracht und 60 % der Gesellschaftsanteile erhalten. Böhm brachte seine Einlage in bar. Das Wirtschaftsjahr der GmbH entspricht dem Kalenderjahr. Sie ermittelt ihren Gewinn durch Betriebsvermögensvergleich aufgrund einer ordnungsgemäßen Buchführung.

Die Buchhalterin, Gerda Genau, hat für 2005 bereits einen vorläufigen Abschluss erstellt. Die nachfolgenden Geschäftsvorfälle sind noch zu prüfen.

Die Umsätze der GmbH werden nach vereinbarten Entgelten zum Steuersatz von 16 % versteuert. Die steuerliche...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen