Dokument Steuerabzug bei beschränkt steuerpflichtigen Künstlern

Dokumentvorschau

FG Münster 25.04.2006 11 K 6822/02, NWB direkt 29/2006 S. 5

Steuerabzug bei beschränkt steuerpflichtigen Künstlern

Auftritte von Tänzerinnen, die zur bloßen Unterhaltung des Publikums in Form einer optisch ansprechenden Leistung mit erotischem Reiz durchgeführt werden, sind keine „ähnlichen” sportlichen oder artistischen Tätigkeiten i. S. von § 49 Abs. 1 Nr. 2d EStG. Solche Darbietungen verfügen nicht über ein Mindestmaß an eigenschöpferischer Gestaltungshöhe, sondern können von nahezu jedermann erbracht werden, wenn sie sich auf das Entledigen von Kleidung beschränken.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen