Dokument Zulässigkeit einer Bilanzberichtigung bei bestandskräftiger Veranlagung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Hamburg 28.02.2006 VI 52/04, NWB direkt 28/2006 S. -1

Zulässigkeit einer Bilanzberichtigung bei bestandskräftiger Veranlagung

Der Eintritt eines Ereignisses führt nicht zum nachträglichen Wegfall einer Vergünstigung gem. § 120 Abs. 2 Nr. 2 AO, wenn der Eintritt des Ereignisses bei Erlass des Verwaltungsakts gewiss ist. Nach den Grundsätzen des so genannten Auswirkungsvorbehalts ist eine gewinnneutrale Bilanzberichtigung auch dann noch möglich, wenn die Veranlagung des Berichtigungsjahrs bestandskräftig ist.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren