UM Nr. 1 vom

Bedarfsbewertung von Betriebsgrundstücken – Praxisfälle zur Ermittlung der Grundstückswerte

Dipl.-Betriebswirt Karl Birgel

Die Kernaussagen des Beitrags lauten: (1) Die Bewertung von Betriebsgrundstücken spielt bei Umwandlungsvorgängen, in denen Grunderwerbsteuer anfällt, sowie bei erbschaft- und schenkungsteuerlichen Sachverhalten eine Rolle. (2) Der Wert unbebauter Betriebsgrundstücke bestimmt sich nach ihrer Fläche und den um 20 % ermäßigten Bodenrichtwerten. (3) Bei der Bewertung bebauter Betriebsgrundstücke ist zwischen der Bewertung des Grund- und Bodenanteils und des Gebäudeanteils zu differenzieren.

Dies ist ein Abstract zu einem Aufsatz der Zeitschrift "Unternehmensbewertung & Management" (UM), dem Vorläufer des BBB.

Fundstelle(n):
UM 1/2004
NWB PAAAB-83456

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden