Dokument Niedersächsisches Finanzgericht, Beschluss v. 09.09.2004 - 10 V 302/04

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht Beschluss v. - 10 V 302/04

Gesetze: AO § 8

Anforderungen an den Zweitwohnsitz im Inland

Leitsatz

  1. Allein der Umstand, dass ein Familienwohnsitz in Südafrika vorhanden ist, schließt die Möglichkeit eines weiteren Wohnsitzes in Deutschland nicht aus.

  2. Für die Annahme eines Wohnsitzes ist erforderlich, dass objektive Umstände vorliegen, die darauf schließen lassen, dass die Wohnung beibehalten und benutzt oder mit einer gewissen Regelmäßigkeit aufgesucht werden soll. Allein die dahin gehende Absicht des Stpfl. reicht nicht aus.

  3. Es muss anhand der tatsächlichen Umstände ermittelt werden, ob eine Wohnung nicht nur - wie z. B. eine Ferienwohnung - zu vorübergehenden Wohnzwecken bestimmt ist; ein nur gelegentliches Verweilen während unregelmäßig aufeinander folgender kurzer Zeiträume zu Erholungszwecken reicht nicht aus.

  4. Hat ein Stpfl. bereits einen festen Familienwohnsitz, so müssen an das Vorliegen eines anderen Wohnsitzes an einem anderen Ort, an dem der Stpfl. nicht ständig anwesend bleibt, strenge Anforderungen gestellt werden.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
OAAAB-40771

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren