KWG § 53h

Sechster Abschnitt: Sondervorschriften für zentrale Gegenparteien und Zentralverwahrer [1]

1. Zentrale Gegenparteien [2]

§ 53h Liquidität [3]

Die Bundesanstalt kann bei der Beurteilung der Liquidität im Einzelfall gegenüber einer zentralen Gegenpartei Liquiditätsanforderungen anordnen, die über die Vorgaben hinausgehen, die in Artikel 44 der Verordnung (EU) Nr. 648/2012 gegebenenfalls in Verbindung mit nach Artikel 44 Absatz 2 erlassenen technischen Regulierungsstandards festgelegt sind, wenn ohne eine solche Maßnahme die nachhaltige Liquidität der zentralen Gegenpartei nicht gesichert ist.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
WAAAB-19886

1Anm. d. Red.: Überschrif i. d. F. des Gesetzes v. 20. 11. 2015 (BGBl I S. 2029) , i. V. mit Bek. v. (BGBl I S. 558) mit Wirkung v. 30. 3. 2017.

2Anm. d. Red.: Überschrift eingefügt gem. Gesetz v. 20. 11. 2015 (BGBl I S. 2029) , i. V. mit Bek. v. (BGBl I S. 558) mit Wirkung v. .

3Anm. d. Red.: § 53h eingefügt gem. Gesetz v. 13. 2. 2013 (BGBl I S. 174) mit Wirkung v. 16. 2. 2013.

notification message Rückgängig machen