Dokument Finanzgericht Hamburg, Beschluss v. 12.09.2003 - III 286/01

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Finanzgericht Hamburg Beschluss v. - III 286/01

Gesetze: FGO § 48 Abs. 1 Nr. 4, FGO § 60 Abs. 3, FGO § 73 Abs. 2

FGO: Klagenverbindung

Leitsatz

Die notwendige Verbindung von Klagen ergibt sich schon daraus, dass sie - über die Anfechtung negativer Feststellungsbescheide hinaus - auf die Verpflichtung des Finanzamtes gerichtet sind, gemeinschaftliche Einkünfte der Kläger mit allen (atypisch) stillen Gesellschaftern (hier des Vertragstyps "S" der H. AG) als Mitunternehmer mit Gewinnabsicht mit den jeweils begehrten Verlustzuweisungen gesondert und einheitlich festzustellen.

Fundstelle(n):
JAAAB-14066

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen