Dokument FG Münster v. 14.05.2002 - 15 K 6731/01 U

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Münster  v. - 15 K 6731/01 U EFG 2003 S. 126

Gesetze: UStG § 10 Abs 1UStG § 10 Abs 1 S 1UStG § 10 Abs1 S 2Richtlinie 77/388/EWG Art 11 Teil A Abs 1 RennwettLottG § 2 UStG § 4 Nr 9b

Umsatzsteuer:

Bemessungsgrundlage für Umsätze aus Geldwetten - Erfassung nur des nicht ausgeschütteten Teils der Spieleinsätze

Leitsatz

1) In die umsatzsteuerliche Bemessungsgrundlage für die Veranstaltung von Geldwetten sind nur die nicht als Gewinn an die Wettteilnehmer ausgeschütteten Teile der Wetteinnahmen einzubeziehen.

2) Die Einsätze, die wieder als Gewinn ausgeschüttet werden, können, sofern dies aufgrund der Wettbedingungen von vornherein feststeht, nicht als Entgelt für die an die Wettteilnehmer erbrachten Leistungen angesehen werden.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:


Fundstelle(n):
EFG 2003 S. 126
EFG 2003 S. 126 Nr. 2
[IAAAB-10874]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen